12.06.2024 Besuch der Seniorenunion Oberthulba

26.01.2024 Sensorik - Workshop

Unter dem Thema "Wein genießen mit allen Sinnen" führte uns uns unser 2. Vorstand Ralf in die Geheimnisse der Sensorik ein. 

Dankenswerter Weise stellten uns die Gebr. Weinbau Kohlmann ihre Räumlichkeiten im alten Wasserhäusle zu Verfügung. Ralf erläuterte den 27 Teilnehmern mit welchen Sinnen der Menschen Dinge wahrnehmen kann und wie dies funktioniert. Dies konnten wir eingangs an verschiedenen Wasser- und Saftproben testen. Erst danach durften wir auch diverse Weine erforschen.

Es war für alle ein wirklich informativer und kurzweiliger Abend.

02.11.2023 Spende für die Tafel Karlstadt

Am 2. November haben wir  für die Tafel in Karlstadt eine Sachspende geleistet, in dem wir für die Tafel beim E-Center notwendige Lebensmittel gekauft haben. Die Chefin der Tafel, Frau Mungenast, stellte uns vorher die Liste der benötigten Lebensmittel zusammen. Auch die Mitarbeiter des E-Centers halfen bei der Zusammenstellung kräftig mit. Die Kosten beliefen sich schließlich auf ca. 945,00 Euro.

Für die Spende zeigte  sich Frau Mungenast mit ihrem Team sehr dankbar.

21.10.2023 Grotte

Seit dem laufenden Jahr kümmert sich unser Verein auch um die Grotte, da das Ehepaar Büchs aus gesundheitlichen Gründen hier nicht mehr tätig sein konnte.

Heute hat unser Gerold die Winterbepflanzung vorgenommen.

22.09.2023 Weinlese historischer Weinberg

06.08.2023 Zelte für die offene Winzerhütte 

Leider war für den 06. August Dauerregen gemeldet. Da auch eine größere Gruppe aus Altengronau anreisen wollte, mussten wir für Unterstellmöglichkeiten in Form von Zelten sorgen. Die Zelte stellte uns dankenswerterweise der TSV Gambach zur Verfügung. Die offene Winzerhütte konnte so sehr erfolgreich durchgeführt werden.

2023.07.22 Vereinsausflug nach Nordheim

Unser diesjähriger Vereinsausflug - wie immer organisiert von unserem Ralf - führte uns nach Nordheim. 

Los legten die 30 Teilnehmer um 14.00 Uhr mit einem 26-Sitzer-Bus und dem VW-Bus von Ralf. Diese Bus-Kombination sparte uns etliche Kosten, da die Bus-Preise doch deutlich angestiegen sind.

In Nordheim begrüßte uns zunächst Kellermeister Norbert Glaser in der Divino Nordheim. Herr Glaser führte uns von der neuen Traubenannahme durch den weitläufigen Keller bis zu den Verkaufsräumen der Genossenschaft. Natürlich war hier auch eine Weinverkostung Pflicht.

Mit den Bussen ging es nun weiter in die Nordheimer Weinberge, wo uns der Winzer Patrick Braun vor Ort mit dem Kordon-Schnitt erzogene Reben beschrieb. Patrick Braun beschränkt so den Ertrag der Rebstöcke und verbessert die Qualität des erzeugten Weines.

Weiter ging es in den Weinbergen zum Nordheimer "terroir-f" - Punkt. Ein daneben künstlich geschaffener Aussichtshügel bietet eine kilometerweite Sicht über die Weinbergslandschaft. Dies war natürlich auch die geeignete Stelle, um einige Weine des Weingutes Braun zu genießen.

Die Heckenwirtschaft "Ute Braun" bildete dann den Abschluss dieses sehr schönen Tages. Die Heimfahrt traten wir dann pünktlich um 21.45 Uhr an.

 

 

 

2023.07.11 Heimgang unseres aktiven Mitglieds Otto Außenhofer

Liebe Ilse, lieber Michael und Sebastian mit Familie, liebe Trauergemeinde,

 

Das „Winzern“ war wohl Otto ´s intensivstes Hobby. Viele Stunden Eures Lebens gehörten dem Weinbau im Weinberg am Kalbenstein und auch im Keller, denn Otto baute seine Weine selbst aus.

Es war so ein logischer Schritt, dass Otto noch im Gründungsjahr 2005 dem Winzer- und Bürgerverein Gambach als aktives Mitglied beitrat.

Viele Jahre organisierten Otto und Ilse jährlich eine „offene Winzerhütte“ und bewirteten diverse Gruppen in der Winzerhütte. Sie trugen so vorbildlich dazu bei, den Kalbenstein zu bewerben und die historische Terrassenlandschaft zu erhalten.

Viele Jahre, zu seinem beruflichen Werdegang passend, übernahm Otto auch die Funktion des Kassenprüfers im Verein.

 

Lieber Otto,

hilflos stehen wir hier an deiner letzten Ruhestätte, denn vergelten können wir dir deine Verdienste um unseren Verein nicht. Eine Blumenschale soll dir unsere Dankbarkeit  zeigen und dir sagen, dass wir die Erinnerung an dich bewahren werden.

Unser Mitgefühl gilt ganz deiner Familie, die so plötzlich Ihr Leben ohne dich gestalten muss.

Lieber Otto Ruhe in Frieden!

 

14.06.2023 Besuch Seniorenunion Oberthulba

Senioren-Union „Zu Gast bei Freunden“

Oberthulba – Zu einem Halbtagesausflug hatte die Senioren-Union Oberthulba (SEN) ihre Mitglieder und Freunde eingeladen. Eine erfreuliche Zahl fand sich am Ziel ein: Die „Winzerhütte“ und die „Wengertskapelle“ des "Winzer- und Bürgerverein Gambach" in der Weinlage „Kalbenstein“ oberhalb von Gambach am Main. Zunächst versammelte sich die Schar in der Kapelle zu einer kurzen „Marienandacht“. Musikalisch und spirituell gestaltet von Walter Steinbach mit seinem Akkordeon (1. Vorsitzender des Winzervereins), Manfred Manger (SEN-Vorsitzender) sowie Irmgard Heinrich und Lotte Schneider (beide Frankenbrunn). Ferner gedachte man verstorbener Mitglieder, insbesondere der Geistlichen Edwin Erhard und Karl Theodor Mauer.

Danach konnten die Ausflügler jedoch dem überaus reichlichen Angebot der fleißigen Mitglieder des Winzervereins an selbstgebackenen Kuchen, appetitlichen Happen, anregendem Kaffee, erfrischenden Getränken und natürlich wohlschmeckendem Rebensaft keineswegs widerstehen. Für gute Laune sorgte Steinbach, als er die Gäste später bat, miteinzustimmen in allseits bekannte Melodien. Dazu brachte er auch Lieder zu Gehör, die von ihm selbst komponiert wurden. Die Lacher auf seiner Seite hatte dann allerdings Winzerverein-Kassenverwalter Jürgen Rosen, der ein um das andere Mal drollige Geschichten zum Besten gab.

Die freundschaftlichen Bindungen zwischen der Senioren-Union und dem Winzerverein würdigte und lobte Manger unterdessen mit launigen Worten. Als äußeres Zeichen seiner Wertschätzung und Dankes übergab Manger an Steinbach ein Geschenk der besonderen Art: Einen Reisigbesen, im Thulbaer Volksmund „Basn“ genannt. An diesem für Thulba typischen Gebrauchsgegenstand baumelten zudem noch einige „Basn-Beißer“, sprich geräucherte Würste. Sie sollten auf die in Thulba hergestellten, wohlschmeckenden Wurstwaren hinweisen. Den Besen selbst hatte noch der letzte in Thulba lebende Besenbinder, Friedel Thomas, in Heimarbeit angefertigt.

Lange noch verweilten die Senioren vor der Winzerhütte, nicht nur um die atemberaubende Fernsicht zu genießen. Herzlich bedankten sich die Heimkehrer am Ende für die überaus zuvorkommende Bedienung und die angenehmen Gespräche von und mit den Gambachern. Nicht ohne das Versprechen eines Wiedersehens im nächsten Jahr.

 

30.07.2022 Hochzeit Ivonne und Steffen

29.07.2022 Vereinsausflug nach Kleinheubach

 

  • Abfahrt 13:50 Uhr Gambach am Dorfplatz / 14:00 Uhr Karlstadt „zur hlg. Familie“
  • Ca. 15:15 Weingut Fürst Löwenstein, ca. 16:45 Weinberg Großheubach
  • Heimfahrt ca. 22:00 Uhr (Mitternacht in Gambach zurück)

 

Am 29.07.2022 war es endlich wieder so weit: wir konnten einen Vereinsausflug durchführen.

Ralf hat diesmal für uns eine Exkursion  an den Untermain nach Klein- und Großheubach organisiert.

Bei einer kurzen Betriebführung im Weingut des Fürst Löwenstein  durch  Kellermeister Peter Arnold, lernten wir die Produktionsanlagen und auch den Keller des Weingutes kennen. Ein paar Produkte, unter anderem auch einen Riesling vom Rheingau durften wir natürlich auch probieren.

 

 

 

Ein kleiner Fahrtweg über den Main führte uns dann nach Großheubach. Dort wollten wir zunächst einen kleinen Fußweg durch die Terrassenweinberge zurücklegen, doch lies dies ein ergiebiger Regen nicht zu. So suchten wir direkt die Heckenwirtschaft des Weingutes Kremer auf. 

In einem Wintergarten gab uns Uli Kremer viele Infos zu seinem Betrieb und auch zur Bewirtschaftung der Terrassenanlagen. Eine kleine Weinverkostung gab uns dazu das richtige "Feeling".

Nach ein paar gemütlichen Stunden bei Brotzeit, Wein und Musik traten wir gegen 22.00 Uhr schließlich unsere Heimreise an.

Juli bis November 2022 Erneuerung des Gefallenendenkmals des 1. Weltkriegs

Das Denkmal für die Gefallenen des 1. Weltkriegs ist schwer in die Jahre gekommen. Der Zustand ist schon so desolat, dass eine Reparatur nicht mehr möglich ist. Es bleibt also nur ein neues Denkmal.

Zusammen mit der Stadt Karlstadt beauftragten wir nach Einholung mehrerer Vorschläge und Angebote deshalb die Firma Zentgraf aus Hain bei Aschaffenburg das neue Denkmal anzufertigen. Die Arbeiten im Umfeld erledigte der Bauhof der Stadt Karlstadt und auch wir.

Am 16. November lieferte die Fa. Zentgraf das fertige Kunstwerk. Das Umfeld wird im Frühjahr bepflanzt.

Wir meinen: sehr gelungen

 

07.08.2021 Wandern im Schondra-Tal

Als kleinen Ersatz für einen Vereinsausflug hat Jürgen für uns einen Wandertag im Schondra-Tal organisiert. Los ging es mit 4 Pkw um 14.00 Uhr zum SchnapsKocher nach Völkersleier.

Ein Begrüßungsschnaps stärkte uns zunächst für eine knapp 3stündige Wanderung entlang des Feuerbach und der Schondra. Nach einer Führung in der Brennerei durch Robby Koch bewirtete uns dann seine Frau Conny Koch  mit Ihren Köstlichkeiten.

Schweinshaxn und Schnapsspezialitäten aus der eigenen Brennerei verschönten und den Tagesabschluss.

06.08.2021 Neue Photovoltaikanlage

Eine neue Photovoltaikanlage soll uns künftig genügend Strom liefern, um alle unsere Kühlschränke betreiben zu können. Unser Aggregat wird hiermit nur noch sporatisch eingesetzt.

03.07.2021 Generalversammlung

Zur Generalversammlung am 03.07.2021 konnte der erste Vorsitzende Walter Steinbach 21 der aktuell 53 Mitglieder und 7 Begleitpersonen/Freunde des Vereins begrüßen.

In seinem Rückblick thematisierte Walter Steinbach folgende Punkte:

 

Neuigkeiten Winzerhütte

  • Neues Vorzelt
  • Fensterplane als Wetterschutz
  • Bänke für den Steintisch
  • Beleuchtung Gastraum

Bewirtung Winzerhütte

  • Coronabedingt derzeit keine Veranstaltungen

Weinlehrpfad

  • Alle Tafeln wurden erneuert

Geologischer Lehrpfad

  • Übertragung der Patenschaft durch das Umweltamt Hof auf unseren Verein und die Stadt Karlstadt

Projekt Löhleingraben

  • Neue Sitzecke anstelle des alten Feuerwehrhauses
  • Derzeit Herrichten des weiteren Stadtgrundstückes bis zum Löhleingraben
  • Ziel: Anbindung an die Löhleinstrasse, kleiner Park als Treffpunkt für Gambacher

Projekt Gefallenendenkmal 1. Weltkrieg

  • Derzeit Ausschreibung des neuen Ehrenmals

Weinberg Schmiedshütte

  • Unterstützung der neuen Besitzerin bei den Weinbergsarbeiten

Flurbereinigung

  • Verzögerung durch Vermittlungsversuche bezüglich Weinbau Vetter durch Dr. Kolesch und Bürgermeister Hombach
  • Derzeit Planung der endgültigen Trasse

Sonstiges

  • Wasserentnahmestelle für Gambach ist beantragt

Neuwahlen

  • 1. Vorsitzender: Walter Steinbach
  • 2. Vorsitzender: Ralf Schwarz
  • Kassenverwalter: Jürgen Rosen
  • Schriftführer: Gerold März

18.06.2021 Rosenblüte an der Winzerhütte

01.06.2021 Projekt Löhleingraben

Schon seit letzten Herbst arbeiten wir intensiv am Löhleingraben. Zunächst war das betr. Grundstück zu entbuschen. Grob eingeebnet hat dann mit einem Bagger der Bauhof, der uns gelegentlich unterstützt. "Rickes" pflügte das ganze Areal dann richtig tief durch und planierte anschließend mit der Kreiselegge. Am meisten Zeit und Kraft kostete dann das umschoren per Hand. Anschließen  kam dann nochmal "Rickes"l mit seiner Kreiselegge zum Einsatz.

Mit "Rechen" säuberten wir letztendlich das Grundstück und der Bauhof konnte mit Walzen und Säen den geplanten Rasen vorbereiten.

19.05.2021 Beleuchtung für die Winzerhütte

ndlich haben wir ein lange gehegtes Projekt fertig gestellt, nämlich eine passende Beleuchtung für den Gastraum unserer Winzerhütte. Einige alte Rebstöcke bringt Gerold mit Hilfe von LED`s  zum Leuchten und bringt so ausreichendes Licht in den gesamten Raum.

10.05.2021 Schutzplane für den Gastraum der Winzerhütte

Zum Schutz unseres Gastraumes haben wir uns bei der Firma ZVG in Ochsenfurt eine große Plane anfertigen lassen. Sie verfügt über ein großes Sichtfenster, wodurch der Innenraum tageshell bleibt und den Gästen eine schöne Aussicht ins Maintal gewährt wird.

Eine Markisevorrichtung, die uns Steffen Müller (Hochstraße) besorgen konnte, erlaubt eine einfache Nutzung der Plane.

28.04.2021 Neue Tafeln für den Weinlehrpfad

Nachdem einige Tafeln unseres Weinlehrpfades von der Sonne ausgebleicht und kaum mehr leserlich waren, haben wir neue Tafeln anfertigen lassen und konnten diese nun anbringen. Gleichzeitig verlagerten wir die Tafel 1 mit Erlaubnis der Regierung  andie Grotte. Sie ist die Verbindung zwischen Naturschutz und Weinbau.

An der Tafel 3 haben wir die Standfläche aus Sicherheitsgründen etwas befestigt.

16.09.2020 Bänke für den Steintisch

Für den Steintisch seitlich der Winzerhütte haben wir nun spezielle Bänke gefertigt. Zunächst besorgten wir uns bei Firma Hilpert in Massenbuch dicke Douglasienbretter und fertigten dann daraus mit Eisenwinkeln wuchtige Bänke. Nach dem Abschleifen und dem Einlassen mit Öl passen sie dann wunderbar in die Ecke.

08.09.2020 Einweihung der Sitzecke am Weiher

Am 08. September konnten wir mit unserem Bürgermeister Michael Hombach und unserer Stadträtin Martha Bolkart-Mühlrath die neu geschaffene Sitzecke in Betrieb nehmen. Inzwischen wurden Rasen angesät und das Gelände Richtung Löhleingraben entbuscht.

Herr Lankes - unser Stadtgärtner - pflanzte für die zukünftige Beschattung eine europäische Hopfenbuche.

10.06.2020 Vorarbeiten für eine Sitzecke am Weiher 

Am ehemaligen Standort des alten Feuerwehrhauses gegenüber dem Weiher schaffen wir derzeit eine Sitzecke, die später in das Projekt "Löhleingraben" eingebunden werden soll. Das Material stellt die Stadt Karlstadt zur Verfügung, wir leisten die Arbeiten.

06. April 2020 Der Baum des Jahres 2020

Anfang April wählte die LWG / ALE den Baum des Jahres 2020. Die Wahl fiel wieder auf die Zwetschge, da diese Frucht in Franken auf eine lange Anbautradition zurückblicken kann.

Jürgen holte den für uns bereitgestellten Baum in Himmelstadt ab und pflanzte ihn dann unterhalb des historischen Weinbergs.  

27. März 2020 Neue Sitzecke am Weinlehrpfad

Zum Verweilen am Weinlehrpfad haben wir eine kleine Sitzecke mit Weinlaube geschaffen. Hier sitzt man gemütlich mit bis zu 8 Personen und hat einen herrlichen Blick ins Maintal.

19. März 2020 Defibrillator für Gambach

Nun verfügt auch Gambach über einen Defibrillator für Notfälle.

Auf Initiative von Steffen Müller sponserte die Sparkassenstiftung das Gerät. Mangels eines 24-Stunden beheizten und frei zugänglichen Raumes wird der Defibrillator neben dem Eingang des ehemaligen Schulgebäudes in einem speziellen Kasten vorgehalten, in dem das Gerät immer betriebsbereit und frostfrei bleibt. Für diese notwendigen Installationen spendete der Winzer- und Bürgerverein 500 Euro und übernimmt grundsätzlich die Wartungskosten und die Verantwortung für die Betriebsbereitschaft.

Die notwendigen Arbeiten und die Restkosten übernimmt die Stadt Karlstadt, die mit Frau Löhr auch die Organisation der gesamten Aktion leitete.

Ein Einweisungsfilm für das Gerät findet man auch auf YouToube:

https://youtu.be/-S8vCZctOvo

 

 

13. März 2020 Neues Vorzelt

Da unser Vorzelt zur Winzerhütte in die Jahre gekommen war, haben wir uns im Herbst 2019 ein neues Vorzelt nähen lassen. Dieses haben wir nun probeweise aufgestellt.

2020 Die Hüttentermine